SEO DIVER | Keyword Tool & SEO Tool

Suchreichweite

visibilityDie Suchreichweite im SEO DIVER analysiert die Performance einer oder mehrerer (eigener oder Mitbewerber-) Domains innerhalb der organischen Suche über einen Zeitraum der letzten Monaten. Dabei handelt es sich um einen aggregierten Wert eines echten Nutzerpanels, der sich aus unterschiedlichen Faktoren (u.a. Ranking-Positionen, Universal Search Module, personalisierte Anpassungen, sowie lokale und regionale Unterschiede in den Suchergebnissen) berechnet.

 

Die ausgegebene Kurve zeigt auf, wie populär die Domain in den organischen Suchtreffern dem Nutzer erschien und gibt damit Aufschluss über die dadurch zu erwartenden Zugriffe (Anteil organischer Besucher). Insgesamt können bis zu acht Domains direkt miteinander verglichen werden.

 

Überzeugen Sie sich selbst von den Vorteilen der Suchreichweite gegenüber statisch kalkulierten Sichtbarkeits-Indexkurven und gewinnen Sie echte Insights in den wahrscheinlichen Traffic von Domains, die Ihren Mitbewerbern gehören.

 

 

 

 

Suchreichweite erklärt im Video:

 

Beispieleingabe/n

  • „www.ebay.de“ analysiert die Suchreichweite der Subdomain www.ebay.de
  • „ebay.de“ analysiert die Suchreichweite sämtlicher Subdomains unter *.ebay.de
  • „kino.de, film.de“ stellt die Suchreichweite kombiniert für alle Subdomains von *.kino.de und *.film.de in einer Kurve dar. Man könnte nun diese Kurve mit „filmstarts.de, ofdb.de“ vergleichen (Suchreichweite mehrerer Domains/Netzwerk).

 

 

Ergebnisausgabe (bei einem direkten Subdomain-Treffer)

 

Chart Suchreichweite:

visibility

Der Hauptchart zeigt den Zeitverlauf der Suchreichweite für die letzten Monate. Dabei werden die fünf höchsten Spitzen durch einen dunkelblauen Datenpunkt besonders markiert, so dass man auf einen Blick auf der Zeitachse evtl. Auswirkungen von Kampagnen o.ä. erkennen kann. Diese SEO Traffic-Spitzen werden in einem Extra-Chart näher erläutert (s.u.).

 

Durch Klick auf das Augen-Symbol Wahrnehmung oben rechts im Chart wechseln Sie die Ansicht auf die Wahrnehmungskurve. Mehr Details zur Berechnung der reinen Suchwahrnehmung von Seiten in der Suche lesen Sie hier.

 

Durch Klick auf das Graph-Symbol Statische Sichtbarkeit oben rechts im Chart wechseln Sie die Ansicht des Charts auf die Kurve der statischen Sichtbarkeit.

 

 

SEO Traffic-Spitzen:

Gezeigt werden hier bis zu fünf Traffic-Spitzen aus dem oben im Chart dargestellten Zeitverlauf, bei denen der SEO DIVER eine außerordentliche Performance in der Suchreichweite feststellen konnte. Durch Anklicken der Balken wird einem aufgezeigt, ob diese Traffic-Spitze durch ein oder mehrere Keywords verursacht wurde, und falls ja, durch welche.

 

Top SEO Keywords:

Diese Keywordliste zeigt die vom SEO DIVER berechneten Suchbegriffe, die sich (im Verhältnis zu den bestehenden Rankings der Webseite und des Suchvolumens des Keywords) zur Optimierung oder zum Monitoring eignen. Durch Klick auf das „+“-Zeichen links neben den jeweiligen Keywords wird zusätzlich die URL inkl. Title Tag dargestellt, die bei Google am besten für die Optimierung geeignet ist. Die Sortierung erfolgt dabei nach der Relevanz in Bezug auf die jeweilige Webseite. Die Auswahl wird vollautomatisch berechnet und hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

 

Top Shaker:

Die Top Shaker sind die Top 20 Keywords, bei denen wir eine besonders signifikante Änderung in den Google Top 50 bemerken konnten. Die Veränderungen beziehen sich immer auf die Vorwoche.

Beutung der Bezeichnungen:

 

neu: Sind von uns regelmäsig überwachte Keywords, die im Vergleich zur Vorwoche in die Top 50 im Googleindex einsteigen konnten.

raus: Sind Begriffe, die im Vergleich zur Vorwoche aus den Google Top 50 gerutscht sind.

+n / -n: Spiegelt die Veränderung zur Vorwoche in Positionen zu einem Keyword wider.

 

 

Domain Details:

Die Domain Details erlauben einen schnellen Überblick über die SEO Kennzahlen der Domain. Neben den Durchschnittswerten der Suchreichweite, Suchwahrnehmung und der Statischen Sichtbarkeit finden Sie hier auch den Google-Pagerank der Startseite, die Zahl der indexierten Seiten und den durchschnittlichen Traffic (auf einer Skala von 1 bis 10), den die Website bekommt.
Weiterhin interessant ist vielfach auch der wirkliche Serverstandort, der Webhoster, die IP-Adresse sowie das Alter der Domain.
Als Social Media Messwerte zeigen wir Ihnen hier auch die Twitter-Nennungen/Links der Website sowie die Facebook-Likes der Startseite.
Eine Auflistung der für diese Website relevanten Subdomains bildet den Abschluss der Domain Details.

 

Backlink Details:

Die Backlink Details bieten eine kleine Statistik, die auf einen Blick zeigen kann, ob das Backlinkprofil gesund oder vielleicht doch etwas kränklich aussieht. Sind diese Daten einmal nicht verfügbar, hilft ein Blick in das Tool LinkCheck (als Shortcut auf über die Überschrift der Box „Backlink Details“ zu erreichen).
Für die Backlink Kennzahlen werden nur die Follow-Backlinks herangezogen. Auf dieser Grundlage werden Ihnen Host-, Domain, IP-, Class C und ASN-Popularität der Website genannt. Das Verhältnis der Startseiten- zu Deeplinks, Text- zu Imagelinks sowie die Top 5 Linktexte, Top 5 Serverstandorte, Top 5 TLDs und Thematik der verlinkenden Seiten und die häufigsten Linkziele runden die Backlink Details Statistik ab. Das i-Tüpfelchen bildet der Backlink Authority Score, der Ihnen zeigt, wie stark das Linkprofil im Vergleich zu dem anderer Webseiten ist (je höher, desto besser).

 

Netzwerk Domains:

Wenn die Box mit den Netzwerk Domains erscheint, ist das ein Hinweis darauf, dass sich die angezeigte Suchreichweite auf mehrere Subdomains eines Hostnamens bezieht. Aus dieser Übersicht kann man entnehmen, welche Subdomains mit in die Berechnung der Suchreichweite eingeflossen sind. Teilweise werden mehrere hundert Subdomains in die Berechnung einkalkuliert, was zu mitunter bis zu drei Minuten bei der Berechnung in Anspruch nehmen kann!